vectra16v.com | Opel Fehlercodegruende Simtec 56/56.1

 

Gründe für Fehlerspeicherung Simtec 56/56.1

Fehlercode Fehlerspeicherung bei ...
13
  • Motor läuft im Leerlauf
    Kühlmitteltemperatur größer als
    X20XEV: 31°C
    C18XE/C18XEL: 40°C
    oder
    Motor läuft im Lastbereich
    Kühlmitteltemperatur größer als
    X20XEV: 31°C
    C18XE/C18XEL: 45°C
  • Steuergerät hat mindestens 30 Mager-Fett-Mager-Wechsel (Lambdasprünge) am Lambdasondeneingang erkannt
  • Differenz zwischen der mittleren maximalen und der mittleren minimalen Lambdasondenspannung kleiner als 1V (Lambdasonden-Spannungshub zu klein)
  • Bedingungen müssen für mindestens 5s erfüllt sein

    Auswirkungen:

  • Lambdaregelung und Tankentlüftungsventilregelung werden gesperrt
  • Tankentlüftungsventil wird auf einen Minimalwert gesteuert
14
  • Kühlmitteltemperatur größer als 140°C
    (Kurzschluss gegen Masse)
  • Bedingung muss für mindestens 1s erfüllt sein

    Ersatzwerte:

  • Bei Zündung EIN und Fehlercode 69 oder 71 nicht erkannt, wird die Ansauglufttemperatur als Ersatzwert genommen
  • Bei Zündung EIN und Fehlercode 69 oder 71 nicht erkannt, wird 10°C als Anfangswert genommen
  • Wurde bereits ein plausibler Meßwert für die Kühlmitteltemperatur ermittelt, dann wird dieser Wert als Anfangswert genommen
  • Der Anfangswert wird nach jeweils 146 Zyklen (1 Zyklus = 720° KW) um 1°C bis zum Maximalwert von 99°C erhöht
    Dieser Wert wird dann für den Rest des Motorlaufes genommen.

    Auswirkungen:

  • Alle Adaptionen außer der Klopf-, Drosselklappen- und Leerlaufdrehstellerregelung werden gesperrt
  • Tankentlüftungsventilregelung wird gesperrt und das Tankentlüftungsventil geschlossen
15
  • Kühlmitteltemperatur kleiner als -37°C
    (Kurzschluss gegen Spannung oder Stromkreisunterbrechung)
  • Bedingung muss für mindestens 1s erfüllt sein

    Ersatzwerte:

  • Bei Zündung EIN und Fehlercode 69 oder 71 nicht erkannt, wird die Ansauglufttemperatur als Ersatzwert genommen
  • Bei Zündung EIN und Fehlercode 69 oder 71 nicht erkannt, wird 10°C als Anfangswert genommen
  • Wurde bereits ein plausibler Meßwert für die Kühlmitteltemperatur ermittelt, dann wird dieser Wert als Anfangswert genommen
  • Der Anfangswert wird nach jeweils 146 Zyklen (1 Zyklus = 720° KW) um 1°C bis zum Maximalwert von 99°C erhöht
    Dieser Wert wird dann für den Rest des Motorlaufes genommen.

    Auswirkungen:

  • Alle Adaptionen außer der Klopf-, Drosselklappen- und Leerlaufdrehstellerregelung werden gesperrt
  • Tankentlüftungsventilregelung wird gesperrt und das Tankentlüftungsventil geschlossen
16
  • Kühlmitteltemperatur größer als
    X20XEV: 30°C
    C18XE/C18XEL: 35°C
  • Motordrehzahl größer als 1984 1/min
  • Klopfsensorsignal (Geräuschwert) kleiner als 160 mV (Kurzschluss gegen Masse/Spannung oder Stromkreisunterbrechung)
  • Luftmasse größer 200mg/Hub
  • Bedinungen müssen für mindestens 1s erfüllt sein

    Ersatzwerte:

  • Das Steuergerät zieht den Zündwinkel aus Sicherheitsgründen um 12°KW nach spät

    Auswirkungen:

  • Die Klopfregelung wird abgeschaltet
19
  • Zwischen den Synchonmarken auf der Kurbelwellenscheibe wurden vom Steuergerät keine 58 Zahnimpulse erkannt
  • Zeit, während der eine Zahnlücke erkannt wird, ist nicht plausibel
  • Wenn Fehlercode 19 und eine Drehzahl größer als 8000 1/min erkannt wurden, wird zusätzlich Fehlercode 92 (Nockenwellenfehler) gespeichert
    (Kurzschluss gegen Masse oder Stromkreisunterbrechung, Kurzschluss der Signalleitung gegen Oszillatorleitung, Wackelkontakt der Signalleitungen)
  • Bedingungen müssen für mindestens 3,5s erfüllt sein

    Ersatzwerte:
    Nockenwellennotlauf:

  • Die Kurbelwellenposition, die Drehzahl und die Zündwinkel werden aus dem Nockenwellensignal berechnet
  • Die Drehzahl wird auf 4512 1/min begrenzt

    Auswirkungen:

  • Wird zusätzlich zum Fehlercode 19 auch der Fehlercode 92 gespeichert, werden die Einspritzung und die Zündung blockiert

    Hinweis:

  • Der Notlauf bleibt bis zum nächsten Zündung AUS aktiv.
21
  • Drosselklappenpotentiometerspannung größer als 4,9V (Kurzschluss gegen Batteriespannung oder Stromkreisunterbrechung)
  • Bedingung muss für mindestens 0,5s erfüllt sein

    Ersatzwerte:

  • Kein Fehlercode 73 oder 74 erkannt: das Steuergerät rechnet mit einem internen aus Drehzahl und Luftmasse errechneten Drosselklappenwinkel
  • Fehlercode 73 oder 74 erkannt: das Steuergerät rechnet mit einem Drosselklappenwinkel von 4,2°

    Auswirkungen:

  • Tankentlüftungsventilregelung wird gesperrt
  • Tankentlüftungsventil wird auf einem Minimalwert gesteuert
  • Alle Adaptionen werden gesperrt
  • Wenn Fehlercode 73 oder 74 erkannt wurde: Lambdaregelung wird gesperrt
22
  • Drosselklappenpotentiometerspannung kleiner als 80 mV (Kurzschluss gegen Masse)
  • Bedingung muss für mindestens 0,5s erfüllt sein

    Ersatzwerte:

  • Kein Fehlercode 73 oder 74 erkannt: das Steuergerät rechnet mit einem internen aus Drehzahl und Luftmasse errechneten Drosselklappenwinkel
  • Fehlercode 73 oder 74 erkannt: das Steuergerät rechnet mit einem Drosselklappenwinkel von 4,2°

    Auswirkungen:

  • Tankentlüftungsventilregelung wird gesperrt
  • Tankentlüftungsventil wird auf einem Minimalwert gesteuert
  • Alle Adaptionen werden gesperrt
  • Wenn Fehlercode 73 oder 74 erkannt wurde: Lambdaregelung wird gesperrt
Ersatzwert:
Das Steuergerät rechnet mit einem Drosselklappenwinkel von 30°C. Andere Funktionen erkennen nur noch Teillast und Vollast. Die Erkennung ist abhängig vom Motorlastsignal, der Drehzahl und dem Luftmassenmessersignal.
23
  • Kühlmitteltemperatur größer als
    X20XEV: 30°C
    C18XE/C18XEL: 35°C
  • Motordrehzahl größer als 1984 1/min
  • Klopfsensorsignal (Geräuschmittelwert) größer als
    X20XEV: 4,6V
    C18XE/C18XEL: 4,5V
  • Luftmasse größer als 190mg/Hub
  • Bedinungen müssen für mindestens 2s erfüllt sein

    Ersatzwerte:

  • Das Steuergerät zieht den Zündwinkel aus Sicherheitsgründen um 12°KW nach spät

    Auswirkungen:

  • Die Klopfregelung wird abgeschaltet
24
  • Drosselklappenwinkel größer als 24,8°
  • Motordrehzahl kleiner als 4000 1/min
  • Bedingungen müssen für 7s erfüllt sein
  • Motor nicht im Betriebszustand: Motor steht und Start
  • Wegstreckensensorsignal gleich 0km/h (Fahrzeug steht)
    (Kurzschluss gegen Masse/Spannung oder Stromkreisunterbrechung)

    Zusatzbedingungen bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe:

  • Motordrehzahl größer als 2496 1/min
  • Wählhebel in "R" "D" "3" "2" "1" - Position

    Ersatzwerte:

  • 5km/h
25, 26, 27, 28
  • Motor nicht im Betriebszustand: Motor steht, Start, Schubabschaltung und Drehzahlbegrenzung
  • Kurzschluss gegen Spannung oder Stromkreisunterbrechung
  • Bedinungen müssen für mindestens 2s erfüllt sein

    Auswirkungen:

  • Lambdaregelung und Tankentlüftungsventilregelung werden gesperrt
  • Tankentlüftungsventil wird geschlossen
  • Alle Adaptionen außer der Drosselklappen- und Leerlauffüllungsregelung werden gesperrt
33
    Nur Motor X20XEV
  • Endstufendiagnose im Steuergerät (Kurzschluss gegen Masse)
  • keine Fehlererkennung bei einem Tastverhältnis größer als 99,2%
  • Bedinungen müssen für mindestens 2s erfüllt sein
34
    Nur Motor X20XEV
  • Endstufendiagnose im Steuergerät (Kurzschluss gegen Spannung oder Stromkreisunterbrechung)
  • keine Fehlererkennung bei einem Tastverhältnis kleiner als 1,2%
  • Bedinungen müssen für mindestens 2s erfüllt sein
37
  • Kurzschluss gegen Masse im Stromkreis zum Steuergerät Klemme 35
  • Bedinungen müssen für mindestens 4s erfüllt sein
38
  • Motor nicht im Betriebszustand: Schubabschaltung und Vollast
  • Motor läuft im Leerlauf
    Kühlmitteltemperatur größer als
    X20XEV: 31°C
    C18XE/C18XEL: 40°C
    oder
    Motor läuft im Lastbereich
    Kühlmitteltemperatur größer als
    X20XEV: 31°C
    C18XE/C18XEL: 45°C
  • Lambdaregelungsgrenze "Mager" wurde für 10s erreicht (Gemisch dauernd mager)
  • Tankentlüftungsventil geschlossen
  • folgende Fehlercodes nicht gespeichert: 61
  • Lambdasondenheizung wird für 5s mit 100% angesteuert
  • Nach Ablauf der Lambdasondenheizzeit ist die Lambdasondenspannung kleiner als 60 mV
    (Kurzschluss gegen Masse oder Stromkreisunterbrechung)
  • Bedingungen müssen für mindestens 5s erfüllt sein

    Auswirkungen:

  • Lambdaregelung und Tankentlüftungsventilregelung werden gesperrt
  • Tankentlüftungsventil wird auf einem Minimalwert gesteuert
39
  • Lambdasondenspannung größer als 4,9 V (Kurzschluss gegen Batteriespannung)
  • Bedingung muß für mindestens 5s erfüllt sein

    Auswirkungen:

  • Lambdaregelung und Tankentlüftungsventilregelung werden gesperrt
  • Tankentlüftungsventil wird auf einem Minimalwert gesteuert
44
  • Motor nicht im Betriebszustand: Schubabschaltung und Vollast
  • Motor läuft im Leerlauf
    Kühlmitteltemperatur größer als
    X20XEV: 31°C
    C18XE/C18XEL: 40°C
    oder
    Motor läuft im Lastbereich
    Kühlmitteltemperatur größer als
    X20XEV: 31°C
    C18XE/C18XEL: 45°C
  • Lambdaregelungsgrenze "Mager" wurde für 10s erreicht (Gemisch dauernd mager)
  • Tankentlüftungsventil geschlossen
  • folgende Fehlercodes nicht gespeichert: 61
  • Lambdasondenheizung wird für 11s mit 100% angesteuert
  • Bedingungen müssen für mindestens 2,5s erfüllt sein

    Auswirkungen:

  • Lambdaregelung und Tankentlüftungsventilregelung werden gesperrt
  • Tankentlüftungsventil wird geschlossen
45
  • Motor nicht im Betriebszustand: Schubabschaltung und Vollast
  • Motor läuft im Leerlauf
    Kühlmitteltemperatur größer als
    X20XEV: 31°C
    C18XE/C18XEL: 40°C
    oder
    Motor läuft im Lastbereich
    Kühlmitteltemperatur größer als
    X20XEV: 31°C
    C18XE/C18XEL: 45°C
  • Lambdaregelungsgrenze "Fett" wurde für 10s erreicht (Gemisch dauernd fett)
  • Tankentlüftungsventil geschlossen
  • folgende Fehlercodes nicht gespeichert: 61
  • Bedingungen müssen für mindestens 2,5s erfüllt sein

    Auswirkungen:

  • Lambdaregelung und Tankentlüftungsventilregelung werden gesperrt
  • Tankentlüftungsventil wird geschlossen
46
    Nur Motor X20XEV
  • Endstufendiagnose im Steuergerät (Kurzschluss gegen Masse)
  • Bedingung muss für mindestens 2s erfüllt sein
47
    Nur Motor X20XEV
  • Endstufendiagnose im Steuergerät (Kurzschluss gegen Spannung oder Stromkreisunterbrechung)
  • Bedingung muss für mindestens 2s erfüllt sein
48
  • Motor befindet sich nicht im Betriebszustand: Motor steht, Start und Nachstart
  • Batteriespannung kleiner als 9V
  • Bedingungen müssen für mindestens 5s erfüllt sein

    Auswirkungen:

  • Lambdaregelung wird gesperrt
49
  • Batteriespannung größer als 16V
  • Bedingung muß für mindestens 5s erfüllt sein

    Auswirkungen:

  • Lambdaregelung wird gesperrt
52
  • Kurzschluss gegen Batteriespannung oder Unterbrechung im Stromkreis zum Steuergerät Klemme 35
  • Bedingung muss für mindestens 4s erfüllt sein
53
  • Kurzschluss gegen Masse im Stromkreis zur Klemme 15
  • Bedingung muss für mindestens 1s erfüllt werden
54
  • Kurzschluss gegen Batteriespannung oder Unterbrechung im Stromkreis zum Steuergerät Klemme 15
  • Bedingung muss für mindestens 1s erfüllt werden
Kein Ersatzwert.
55
  • Hardwarefehler des Steuergerätes (RAM, ROM, EPROM defekt)
  • Zündung EIN
    oder
    Zündung AUS
  • Bedingungen müssen für mindestens 4s erfüllt sein
56
  • Kurzschluss gegen Batteriespannung oder Unterbrechung im Stromkreis zum Steuergerät Klemme 52
  • Bedinung muss für mindestens 0,3s erfüllt sein
  • keine Fehlererkennung bei einem Tastverhältnis kleiner als 9,4%
Auswirkungen:
  • Die Lambdaregelung und die Tankentlüftungsventilregelung werden gesperrt
  • Alle Adaptionen bis auf die Drosselklappenadaption werden gesperrt
  • Verbot der Schubabschaltung
  • Das Tankentlüftungsventil wird auf einem Minimalwert gesteuert
  • Bei Drosselklappenwerten kleiner als 12,2° werden aus Sicherheitsgründen 2 Zylinder abgeschaltet
57
  • Motor nicht im Betriebszustand: Start
  • Kurzschluss gegen Masse im Stromkreis zum Steuergerät Klemme 52
  • Bedinung muss für mindestens 0,3s erfüllt sein
  • keine Fehlererkennung bei einem Tastverhältnis größer als 95,7%
Auswirkungen:
  • Die Lambdaregelung und die Tankentlüftungsventilregelung werden gesperrt
  • Alle Adaptionen bis auf die Drosselklappenadaption werden gesperrt
  • Verbot der Schubabschaltung
  • Das Tankentlüftungsventil wird auf einem Minimalwert gesteuert
  • Bei Drosselklappenwerten kleiner als 12,2° werden aus Sicherheitsgründen 2 Zylinder abgeschaltet
59
  • Funktion WFS ist im Motorsteuergerät nicht oder falsch initialisiert
    oder
  • Funktion WFS ist im Motorsteuergerät deaktiviert
  • Motorsteuergerät erkennt ohne Anforderung Imo-Signal vom Steuergerät Wegfahrsperre
Auswirkungen:
  • Die Motorkontrolleuchte blinkt
  • ca. 1s nach Zündung EIN wird die Einspritzfunktion blockiert und die Benzinpumpe abgeschaltet
61
  • Motor nicht im Betriebszustand: Motor steht, Start und Nachstart
  • Kurzschluss gegen Masse im Stromkreis zum Steuergerät Klemme 17
  • Bedinungen müssen für mindestens 5s erfüllt sein
  • keine Fehlererkennung bei einem Tastverhältnis größer als 99,2%
Auswirkungen:
  • Die Tankentlüftungsventilregelung wird gesperrt, während die Lambdaregelung und die Leerlauffüllungsregelung eingeschaltet bleiben.
62
  • Motor nicht im Betriebszustand: Motor steht, Start und Nachstart
  • Kurzschluss gegen Batteriespannung oder Unterbrechung im Stromkreis zum Steuergerät Klemme 17
  • Bedinungen müssen für mindestens 5s erfüllt sein
  • keine Fehlererkennung bei einem Tastverhältnis kleiner als 1,2%
Auswirkungen:
  • Die Tankentlüftungsventilregelung wird gesperrt, während die Lambdaregelung und die Leerlauffüllungsregelung eingeschaltet bleiben.
69
  • Ansauglufttemperatur größer als 137°C (Kurzschluss gegen Masse)
  • Bedinung muss für mindestens 1s erfüllt sein
Ersatzwert:
  • 5°C
Auswirkungen:
  • Alle Adaptionen ausser Klopf- und Drosselklappenregelung werden gesperrt
  • Die Tankentlüftungsventilregelung wird gesperrt
  • Das Tankentlüftungsventil wird auf einem Minimalwert angesteuert
71
  • Ansauglufttemperatur kleiner als -37°C (Kurzschluss gegen Batteriespannung oder Stromkreisunterbrechung)
  • Bedinung muss für mindestens 1s erfüllt sein
Ersatzwert:
  • 5°C
Auswirkungen:
  • Alle Adaptionen ausser Klopf- und Drosselklappenregelung werden gesperrt
  • Die Tankentlüftungsventilregelung wird gesperrt
  • Das Tankentlüftungsventil wird auf einem Minimalwert angesteuert
73
  • Motor nicht im Betriebszustand: Schubabschaltung und Schubbetrieb
  • Motordrehzahl größer als
    X20XEV: 672 1/min
    C18XE/C18XEL: 704 1/min
  • Luftmassenmessersignal kleiner als 5,1kg/h (Kurzschluss gegen Masse oder Stromkreisunterbrechung)
  • Bedingungen müssen für mindestens 3s erfüllt sein

    Ersatzwerte:

  • kein Fehlercode 21 oder 22 erkannt:
    Das Steuergerät rechnet mit einer aus Drehzahl und Drosselklappenwinkel intern berechneten Luftmasse
  • Fehlercode 21 oder 22 erkannt:
    Das Steuergerät rechnet mit einer Luftmasse, die sich aus der Drehzahl ergibt

    Auswirkungen:

  • Bis auf die Drosselklappenadaption werden alle Adaptionen gesperrt
  • Die Tankentlüftungsventilregelung wird gesperrt, das Tankentlüftungsventil wird geschlossen
    Wenn Fehlercode 21 oder 22 erkannt wurde:
  • Die Lambdaregelung wird gesperrt

    Hinweis: Im Fehlerfall wird sofort auf Notlauf umgeschaltet.

74
  • Motordrehzahl größer als 672 1/min
  • Luftmassenmessersignal größer als 505kg/h (Kurzschluss gegen Batteriespannung)
  • Bedingungen müssen für mindestens 3s erfüllt sein

    Ersatzwerte:

  • kein Fehlercode 21 oder 22 erkannt:
    Das Steuergerät rechnet mit einer aus Drehzahl und Drosselklappenwinkel intern berechneten Luftmasse
  • Fehlercode 21 oder 22 erkannt:
    Das Steuergerät rechnet mit einer Luftmasse, die sich aus der Drehzahl ergibt

    Auswirkungen:

  • Bis auf die Drosselklappenadaption werden alle Adaptionen gesperrt
  • Die Tankentlüftungsventilregelung wird gesperrt
    Wenn Fehlercode 21 oder 22 erkannt wurde:
  • Die Lambdaregelung wird gesperrt

    Hinweis: Im Fehlerfall wird sofort auf Notlauf umgeschaltet.

75
  • Fahrzeug rollt
  • Periodenzeit größer als 9,5ms (Impulsdauer zu lang oder Kurzschluss gegen Masse)
  • Bedingungen müssen für mindestens 1s erfüllt sein
Auswirkungen:
Keine Zündwinkelverstellung durch das Getriebeschaltsignal
76
  • Fahrzeug rollt
  • Periodenzeit größer als 2,5ms (Eingriffsdauer zu lang)
  • Bedingungen müssen für mindestens 3s erfüllt sein
Auswirkungen:
Der Getriebeeingriff wird für 10s gesperrt. Ist der Fehler zum dritten Mal aufgetreten, dann wird der Getriebeeingriff bis Zündung AUS deaktiviert. Kommt vor dem dritten Fehlversuch wieder ein gültiger Getriebeeingriff, dann wird der Fehlersuchzähler gelöscht und das Getriebeeingriffssignal wieder beachtet.
81, 82, 83, 84
  • Motor nicht im Betriebszustand: Motor steht, Schubabschaltung und Drehzahlbegrenzung
  • Kurzschluss gegen Masse oder Leitungsunterbrechung
  • Bedingungen müssen für mindestens 2s erfüllt sein
Auswirkungen:
  • Die Lambdaregelung und die Tankentlüftungsventilregelung werden gesperrt
  • Das Tankentlüftungsventil wird geschlossen
  • Alle Adaptionen ausser der Drosselklappen- und Leerlauffüllungsregelung werden gesperrt
87
  • Kurzschluss gegen Masse im Stromkreis zum Steuergerät Klemme 53
  • Bedingung muss für mindestens 2s erfüllt sein
88
  • Kurzschluss gegen Batteriespannung oder Unterbrechung im Stromkreis zum Steuergerät Klemme 53
  • Bedingung muss für mindestens 2s erfüllt sein
91
  • Kurzschluss gegen Batteriespannung oder Unterbrechung im Stromkreis zum Steuergerät Klemme 36
  • Bedingung muss für mindestens 5s erfüllt sein
  • Keine Fehlererkennung bei einem Tastverhältnis kleiner als 9,4%
92
  • Der Spannungspegelwechsel des Nockenwellensignals erfolgte beim Motorstart nicht zwischen dem 1. und 6. Kurbelwellenzahn
  • Wenn Fehlercode 92 und eine Drehzahl größer als 8000 1/min erkannt wurden, wird zusätzlich Fehlercode 19 (Kurbelwellenfehler) gespeichert (Kurzschluss der Signalleitung gegen Oszillatorleitung, Kurzschluss gegen Masse oder Stromkreisunterbrechung)
  • Bedingung muss für mindestens 3,5s erfüllt sein

    Ersatzwerte:
    Notlauf:

  • Während der Warmlaufphase des Motors wird die Drehzahl auf 4512 1/min begrenzt, die Zündung um 12°KW nach spät verstellt und die Klopfregelung gesperrt. Im Betrieb läuft der Motor ohne Einschränkungen weiter

    Hinweis:
    Ein abrupter Ausfall des Nockenwellensignals im Betrieb (ohne Wackelkontakt) kann erst beim nächsten Motorstart erkannt werden. Der Notlauf bleibt bis zum nächsten Zündung AUS aktiv.

93
  • Funktion Wegfahrsperre ist im Motorsteuergerät aktiviert
  • Motorsteuergerät initialisiert (Betriebszustand)
  • Motorsteuergerät erkennt nach Anforderung kein Imo-Signal vom Steuergerät Wegfahrsperre

    Auswirkungen:

  • die Motorkontrolleuchte blinkt
  • ca. 1s nach Zündung EIN wird die Einspritzfunktion blockiert und die Kraftstoffpumpe abgeschaltet
94
  • Funktion Wegfahrsperre ist im Motorsteuergerät aktiviert
  • Motorsteuergerät initialisiert (Betriebszustand)
  • Motorsteuergerät erkennt nach Anforderung falsches Imo-Signal vom Steuergerät Wegfahrsperre

    Auswirkungen:

  • die Motorkontrolleuchte blinkt
  • ca. 1s nach Zündung EIN wird die Einspritzfunktion blockiert und die Kraftstoffpumpe abgeschaltet
98
  • Kurzschluss gegen Masse im Stromkreis zum Steuergerät Klemme 36
  • Bedingung muss für mindestens 5s erfüllt sein
  • Keine Fehlererkennung bei einem Tastverhältnis größer als 95,7%

Letzte Änderung: 20.03.2010